Die Kinder der Klasse 1/2  üben fleißig lesen und erhalten dafür Unterschriften von ihren Eltern. Nach 6 Unterschriften erhält die Klassen-Leseraupe ein weiteres Glied ihres langen Körpers. Alle freuen sich, dass sie schon so lange geworden ist und immer weiter wächst.

Ganz nebenbei wird auch die Lesetechnik und –geläufigkeit  eines jeden Kindes immer besser.

bcherei08-1.jpgbcherei08-2.jpg













Ein Besuch in der Stadtbibliothek machte den Kindern großen Spaß. Dort erfuhren sie in einer Entdeckungsreise als Piraten verkleidet, eine Menge über die verschiedene Bücherarten, ihren Standort in der Bibliothek und wie man schnell das Richtige finden kann. Jedes Kind durfte sich ein Buch ausleihen und in der darauffolgenden Lesenacht im Klassenzimmer, am Dienstag, den 10. 06. 08, darin lesen, bis zum Einschlafen. Das dauerte auch nicht all zu lange, da die Kinder nach einer Nachtwanderung und verschiedenen Lesespielen bald müde waren.

lesenacht01-3.jpg

lesenacht01-1.jpglesenacht01-2.jpg

 


Am nächsten Morgen besuchte die Kinder in der Schule dann die Kinderbuchautorin Ursula Kaletta. Sie stellte ihre Bücher vor und las auch vor. Zum Schluss erhielten alle noch ein Autogramm von Frau Kaletta.

lesenacht01-4.jpglesenacht01-5.jpglesenacht01-6.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Interview mit Frau Ursula Kalette

Sofia: Wie sind Sie auf die Idee gekommen, Autorin zu werden?

  •  Ich lese gerne und schreibe schon immer gerne.

Aurelia: Woher haben Sie die Ideen für ein Buch?

  •  Das fällt einem halt so ein, zum Beispiel beim Spaziergang.

Julius: Wie lange brauchen Sie für ein Buch?

  •  Mal ein halbes Jahr, mal ein Vierteljahr und manchmal auch 4 Wochen.

Noel: Wo schreiben Sie Ihre Bücher?

  •  Heute am Computer, früher auf der Schreibmaschine.

Svea: Wer illustriert für Sie die Bücher?

  •  Bei den ersten Büchern war es ein Ehepaar, bei meinem letzten Buch war es ein Bekannter.

Ilvy: Wie viel kostet ein Buch von Ihnen?

  •  Es kostet etwa 12 Euro.

Ruben: In welchem Verlag erscheinen Ihre Bücher?

  •  Im Ludwig Auer Verlag.

Maik: Macht es Spaß, Autorin zu sein?

  •  Ja, es macht viel Spaß.

Kevin: Wie heißen Ihre Bücher?

  • Opa komm vom Baum herunter
  • Rettet die Senioren
  • Kein Tag mehr mit Rolf